News | DE

AI kasko2go revolutioniert das Paradigma der Versicherungsindustrie



https://pixabay.com/photos/traffic-jam-traffic-highway-freeway-1703575/

Die Mobilitätslösungen von Kasko2go werden ab sofort durch die Munich RE garantiert. Damit ist der Schweizer Insurtech-Anbieter das erste Unternehmen überhaupt, welches sich zu einer solchen Leistung verpflichtet. Die Zusammenarbeit mit dem grössten Rückversicherer der Welt macht die Mobilitätslösungen des Schweizer Unternehmens noch verlässlicher.


Etwa 1.3 Millionen Menschen sterben jährlich im Strassenverkehr. Umgerechnet entspricht diese Zahl drei tödlichen Unfällen pro Minute. Auch wenn die Mobilität in Deutschland, Europa und der Welt in den vergangenen Dekaden sicherer geworden ist, stellen ihre Gefahren nach wie vor ein gigantisches Problem dar. Das liegt auch daran, dass immer mehr Autos auf den hiesigen Strassen unterwegs sind. Ungeachtet explodierender Spritpreise und teurer Haltungskosten bildeten mehr als 48 Millionen in Deutschland zugelassenen Autos zum Jahresbeginn 2022 einen neuen Rekord. Auf anderen europäischen Strassen sieht es ähnlich aus. Gleichzeitig verändert sich die Mobilität rasant, sei es durch das autonome Fahren oder den Siegeszug der E-Autos. Gerade die Versicherungsbranche steht dabei vor Herausforderungen, denn immer mehr Datenmengen müssen in immer kürzerer Zeit erhoben und verarbeitet werden. Eine präzise Risikoanalyse jeweiliger Umgebungsdaten während der Fahrt sollte ständig aktualisiert werden. 
Das Schweizer Unternehmen kasko2go geht dabei einen modernen Weg: Statt auf die statischen Methoden der klassischen Telematik setzt der Anbieter von Mobilitätslösungen auf KI-getriebene Datenanalyse in Echtzeit. Die von kasko2go entwickelte Normal-Sigma-Software erfasst dabei insgesamt 46 Faktoren konstant, darunter die lokalen Witterungsverhältnisse, die offizielle Unfallstatistik und die jeweilige Verkehrsdichte. Auf diese Weise lässt sich die individuelle Wahrscheinlichkeit eines Verkehrsunfalls für jeden Teilnehmer so präzise und individuell vorausberechnen wie nie zuvor.
Die neue Kooperation mit Munich RE markiert für kasko2go einen weiteren wichtigen Schritt auf dem Weg zu mehr mobiler Sicherheit sowie zu einer transparenten, fairen und präzisen Risikoanalyse durch die Versicherer. Regelmässige Prüfungen der Erhebungs- und Verarbeitungsprozesse durch Munich RE garantieren dabei die Exaktheit der Technologie. Im Rahmen einer Due-Dilligence-Prüfung konnte Munich Re Leistung und Effizienz der KI-Technologie von kasko2go analysieren und kam dabei eine Treffsicherheit von 96 Prozent. Sollte die Genauigkeit der Daten darunter liegen, garantiert der Rückversicherer Kompensationsleistungen. Kasko2go selbst geht sogar noch weiter und verspricht bei der hauseigenen KI-Analyse sogar 98 Prozent korrekte Daten.
Die Kooperation und die mit ihr in Verbindung stehenden Leistungen sind ein wichtiger Schritt auf dem Weg, die KI-basierte Risikoanalyse für Versicherer zu einer verlässlichen und etablierten Grösse zu machen. Kosten- und zeitintensive Kontrollvorgänge können durch die Sicherheitsgarantie ersetzt werden. Harry Forss, Head of Strategy bei kasko2go, zeigt sich von der neuesten Kooperation begeistert: „Die Zusammenarbeit mit Munich Re ist ein wichtiger Schritt für eine modernere, sichere und effizientere Mobilität. Abgesicherte KI-Leistungen geben nicht nur kasko2go eine herausragende Stellung, sie setzen auch Impulse für die gesamte Branche.“ Jeder könne sich von der Qualität der Mobilitätsanalyse überzeugen, deshalb sei es absolut richtig, dass diese Leistungen auch garantiert würden.  

Paradigmenwechsel in der Mobilität

Seit seiner Gründung 2017 treibt das Schweizer Unternehmen kasko2go einen Paradigmenwechsel in der Mobilität voran. Erklärtes Ziel ist es dabei, durch eine korrekte Interpretation aktuellster Umgebungsdaten von Fahrzeugen die generelle Sicherheit im Strassenverkehr zu erhöhen. Aber nicht nur Verkehrsteilnehmer profitieren von grösserer Sicherheit, sondern auch die Versicherer: Sie können mit präzisen Analysen durch kasko2go die eigenen Produkte und Preise passgenauer gestalten. Ihnen wird eine genauere Kostenkontrolle ebenso ermöglicht wie wichtige Einblicke in das Kundenverhalten. Auf diese Weise können Versicherungsnehmer zukünftig durch genauere und fairere Risikoanalysen präziser arbeiten, während Verkehrsteilnehmer mit niedrigeren Prämien rechnen und auf diese Weise Geld sparen können.

Durch eine Reihe von Kooperationen konnte kasko2go die eigene Reichweite steigern und die Effektivität der eigenen Mobilitätslösung ausbauen. Eine Kooperation mit dem Online-Geodatendienst HERE Technologies hat etwa dazu geführt, dass Normal-Sigma-Technologie heute innerhalb von 5 Minuten auf aktuelle Verkehrsdaten von insgesamt 3 Millionen europäischen Strassenkilometern zurückgreifen kann. Im April 2022 konnte kasko2go im Rahmen einer Zusammenarbeit mit dem Insurtech-Unternehmen Amodo die eigene Zielgruppe zu erweitern und die Digitallösungen weiter in die Versicherungsbranche tragen. Die kooperative Zusammenarbeit verschiedener Branchengrössen sieht kasko2go dabei als Chance, die Transformation der Mobilität voranzubringen: „Angesichts der generellen Herausforderungen, vor denen die Insurtech-Branche steht, macht es Sinn, Innovationen zu bündeln und auf diese Weise allen Marktteilnehmern einen Mehrwert zu bieten“, so kasko2go-CEO Tal Yampolsky. Zuletzt sorgte kasko2go mit dem Personal Road Risk Report für Aufmerksamkeit: Mit diesem Tool erhalten Verkehrsteilnehmer mit einem einfachen Mausklick einen präzisen Überblick über die Gefahrenlage des jeweils ausgewählten Streckenabschnitts.


Seit seiner Gründung ist das Schweizer Unternehmen mit seinen Mobilitätslösungen bereits auf einer Reihe von Branchenveranstaltungen für Furore gesorgt. Auf dem diesjährigen Claims-CEE-Summit konnte kasko2go als Gold Sponsor frische Impulse für das Schadens- und Risikomanagement setzen. Auch auf dem international ausgerichteten 7. Motor Insurance Telematics Summit stiess kasko2go bei der internationalen Versicherungsbranche auf positive Resonanz. Die Innovation des Schweizer Unternehmens hat sich auch in einer Reihe von Awards gezeigt, mit welchen kasko2go prämiert worden ist. Zuletzt gewann das Unternehmen auf dem Branchentreffen Digital Insurance Agenda in diesem Jahr den Diamond Award im Bereich „Strategischer Einfluss“. Die Aufmerksamkeit für die praktischen Lösungen des Insurtech-Unternehmens auf einer der grössten und renommiertesten Branchenveranstaltungen zeigt, dass sich die Kombination aus israelischer Technik und Schweizer Präzision bewähren konnte. Mit der Kooperation zwischen kasko2go und Munich Re geht das Unternehmen nun einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung einer modernen und sicheren Mobilität.


So funktioniert der Personal Road Risk Report von kasko2go

Interessenten haben die Möglichkeit, sich vom Nutzen des Services innerhalb der nächsten 24 Stunden zu überzeugen. Wählen Sie auf der Karte Ihre bevorzugte Strecke und ermitteln Sie Ihre individuelle Gefahrenanalyse – einfach, schnell und kostenfrei. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, die Software-Lösung zu bewerten, persönliches Feedback zu hinterlassen und Verbesserungsvorschläge einzureichen.

https://k2grrr.page.link/HiwU